Wir sind nicht wegen Taschengeld hier!

2015-07-20 07_46_37-Gesamter Posteingang - Windows Live Mail

Wir sind nicht wegen Taschengeld hier! Wir sind hier, weil wir vertrieben, verfolgt und ausgegrenzt werden. Wir fliehen nicht in erster Linie aus wirtschaftlicher Not sondern wir sind gezwungen unsere Länder zu verlassen – wir fliehen vor Chauvinismus, Rassismus und Nationalismus. Wir fliehen vor Vergewaltigung und Totschlag. Wir suchen Schutz. Oftmals ohne Beweise – das ist die logische Folge von ...

Lesen Sie weiter »

Romano Jekipe Ano Hamburg

farmsen1

Roma Initiative Hamburg Romano Jekipe Ano Hamburg »Meldeauflage für die Bundespolizei am Flughafen Hamburg« steht auf den Abschiebungsanordnungen, die die Freie und Hansestadt Hamburg verschickt. Die Absender machen es sich leicht: Fotos von den Familien sind direkt mit abgedruckt, die Briefe müssen dann zur Vorlage für die Identifizierung durch die Beamten aufbewahrt und vorgezeigt werden. Dabei wissen die Empfänger oft ...

Lesen Sie weiter »

Eng ums Herz: Bundesregierung berät über »Erstaufnahmelager« (Merkel) für die »von denen wir wollen, dass sie unser Land wieder verlassen« (De Maziere)

IMG_2144

Eng ums Herz Bundesregierung berät über »Erstaufnahmelager« (Merkel) für die »von denen wir wollen, dass sie unser Land wieder verlassen« (De Maziere)Nach der Berliner Konferenz am 8. Mai 2015* soll auf der Konferenz der Ministerpräsidenten am 18. Juni 2015 beschlossen werden, was die Situation von Schutzsuchenden aus Serbien, Bosnien Herzegowina, Mazedonien und Kosovo noch mehr verschärfen würde: Asylsuchende aus einigen ...

Lesen Sie weiter »

BundesRomaVerband übergab dem slowakischen Botschafter einen offenen Brief

DSC_0023

Am 16. April 2015 reagierte der BundesRomaVerband auf die besorgniserregenden Nachrichten, die in den letzten Wochen aus der Slowakei kamen: Anlässlich eines informellen Treffens in der slowakischen Botschaft in Berlin wurde Seiner Exzellenz Igor Slobodník ein offener Brief überreicht, in dem er aufgefordert wurde, eine persönliche Verantwortung für die zwei unten beschriebenen Vorfälle anzunehmen und sich mit allen ihm verfügbaren ...

Lesen Sie weiter »

#RomaDay: 2015 in Berlin

DSC_3375_fhdr

#RomaDay: 2015 in Berlin 2015 beginnt der 8. April am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma. »Unter den Abgeschobenen sind die Nachkommen der Opfer der im Nationalsozialismus ermordeten Roma und Sinti in der zweiten und dritten Generation. Wir sprechen uns gegen ein leeres Erinnern und ein kaltes Vergessen aus«, sagte Nizaqete Bislimi, die Vorsitzende des Bundes Roma ...

Lesen Sie weiter »

#ROMADAY 8. APRIL 2015 – BERLIN

roma_d1

2. April um 22:00 Uhr „Opre, Support Romaday 2015“, Dj Ipek (Gayhane/ Female:Pressure) Duo Maravilla Moona Moons Favorite Tunes and Beatz Dj Ford Kelly and surprising guest Dj Donnerstag, 2. April um 22:00 Südblock Admiralstr. 1-2, 10999 Berlin orga. by: Rroma Informations Centrum e.V. Programm 8 April 2015 8. APRIL 2015 zum Internationalen Tag der Roma 12–13 Uhr Simsonweg Gedenkveranstaltung ...

Lesen Sie weiter »

Herkunftsländer nicht sicher. Trotz Gesetz.

DSC_6325

BRV_03_DEZ Am 06.11.2014 ist das „Gesetz zur Einstufung weiterer Staaten als sichere Herkunftsstaaten“ in Kraft getreten, nachdem der Bundestag dieses mit Zustimmung des Bundesrates beschlossen hat. Demnach zählen u.a. Serbien, Bosnien Herzegowina und Mazedonien als „sichere“ Herkunftsländer. In den vergangenen Jahren haben wir als Bundes Roma Verband wiederholt Recherchereisen unternommen, Filmmaterial bereitgestellt sowie unzählige Stellungnahmen, Berichte und Interviews veröffentlicht, die ...

Lesen Sie weiter »

Sichere Herkunftsländer? Ein Schlag ins Gesicht für verfolgte Roma.

siehassenuns-1

Sichere Herkunftsländer? Ein Schlag ins Gesicht für verfolgte Roma. BRV_19_SEP Am 19. September wird im Bundesrat über eine Änderung des Asylgesetzes entschieden, die unter anderem Serbien, Bosnien Herzegowina und Mazedonien zu sogenannten „sicheren“ Herkunftsländern machen möchte. Wir haben in den vergangen Jahren unzählige Stellungnahmen, Berichte und Interviews veröffentlicht, die belegen, dass es kein sicheres Leben für Roma in diesen Ländern ...

Lesen Sie weiter »

Große Koalition beschließt Verschärfung des Asylrechts

307982_488847387816684_170588234_n

Große Koalition beschließt Verschärfung des Asylrechts   In den letzten Wochen mehrten sich die Stimmen gegen die Einstufung von Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als sichere Herkunftsstaaten. Es gab Proteste und Statements gegen das Vorhaben der Bundesregierung. Am 26. Juni kritisierten in einer öffentlichen baccarat tips Anhörung unter anderem Dr. Karin Waringo und Dr. Reinhard Marx die geplante Änderung. Jetzt beschließen ...

Lesen Sie weiter »

Nizaqete Bislimi Vorsitzende des Bundes Roma Verband e.V.und Rechtsanwältin in Essen mit Tätigkeitsschwerpunkt im Ausländer-und Asylrecht.

Layout

Quelle: Franz Brück, Berlin   Nizaqete Bislimi (34) hat einen Lebenslauf, wie er ungewöhnlicher kaum sein könnte. Die Geschichte einer Frau, die als Romni aus dem Kosovo nach Deutschland kam, jahrelang um ihre Aufenthaltserlaubnis kämpfen musste und inzwischen als Rechtsanwältin für das Bleiberecht von Asylbewerbern kämpft. Ihr erster Eindruck von Deutschland war eine Nacht voll online gambeling furchtbarer Angst. Nach ...

Lesen Sie weiter »