Home » Aktuelles » Gespräch des Bundes Roma Verbandes mit Berichterstatterinnen der Bundesregierung

Gespräch des Bundes Roma Verbandes mit Berichterstatterinnen der Bundesregierung

Gespräch des Bundes Roma Verbandes mit Berichterstatterinnen der Bundesregierung

Am 19. Mai 2022 war der Bundes Roma Verband mit einer Delegation seiner Mitgliedsvereine im Bundestag um mit den Berichterstatterinnen der Ampelkoalition, mit Personen aus den Ministerien und anderen relevanten Gremien zu sprechen. Organisiert wurde das Treffen von Filiz Polat, der parlamentarischen Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag. Dort haben wir die Stellungnahme des Bundes Roma Verbandes zur Situation der geflüchteten Roma aus der Ukraine präsentiert und weitere Fragen beantwortet.

Aktuell befinden sich etwa 700.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Deutschland. Darunter sind viele Roma, die nicht nur vor Krieg, sondern auch vor Rassismus in der Ukraine fliehen und auf allen Ebenen der Flucht Diskriminierung erleben. Über diese Zustände haben wir ebenso gesprochen, wie über unsere Forderungen, eine angemessene Aufnahmen und Unterbringung der geflüchteten Roma in Deutschland zu gewährleisten.

Generell fehlt es nicht nur an den nötigen Strukturen sowohl innerhalb der staatlichen als auch in der ehren- und hauptamtlichen Unterstützung für geflüchtete Roma, sondern auch an der nötigen Sensibilisierung. Die Politik hat bis dato noch keine Lösung für die Situation der papierlosen Ukrainer:innen, bei denen es sich ausnahmslos um Roma handeln dürfte, als auch für die ukrainischen Roma mit doppelter Staatsangehörigkeit, die überall abgewiesen werden, gefunden, obwohl sie genauso Kriegsgeflüchtete sind, wie alle anderen ukrainischen Geflüchteten auch.

Wir fordern:

  • die Gleichbehandlung alles ukrainischen Geflüchteten, unabhängig von ihrer ethnischen Herkunft und unabhängig davon, ob sie Papiere haben oder nicht
  • Mittel für die angemessene Unterbringung der größeren Familien und Bereitstellung von Unterkünften
  • strukturelle Förderung der Roma-Organisationen, die sich um die Beratung, Unterstützung, Begleitung und Übersetzung für geflüchtete Roma aus der Ukraine

Wir haben auch über unsere Recherchereise nach Polen gesprochen, über die wir den Bericht Geflüchtete Roma aus der Ukraine in Polen veröffentlicht haben.

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*