Breaking News

13. Juni: Gedenken an die vertriebenen Roma aus dem Kosovo im Kontext von Transitional Justice

By RAN in Artikel on June 18, 2024. 13. Juni: Gedenken an die vertriebenen Roma aus dem Kosovo im Kontext von Transitional Justice Der größte Teil der kosovarischen Roma lebt heute verteilt über ganz Europa, viele in Frankreich und Deutschland. Zusammen mit der Union des Rroms de l’Ex-Yougoslavie en Diaspora (URYD) und weiteren Organisationen der kosovarischen Roma-Diaspora hat das Roma ...

Lesen Sie weiter »

Der Bundes Roma Kongress in Berlin 2024. Erste Eindrücke

By RAN in Artikel on May 21, 2024. Das Roma Center/ Roma Antidiscrimination Network hatte vom 17. bis 19. Mai zum Bundes Roma Kongress nach Berlin eingeladen. In zeitlicher Nähe zum Roma Resistance Day am 16. Mai trafen sich Roma-Organisationen aus ganz Deutschland, um die aktuelle Lage der Roma-Community in Deutschland zu diskutieren und Veränderungen anzustoßen. Nach einem internen Vernetzungstreffen ...

Lesen Sie weiter »

Bundes Roma Kongress vom 17. bis 19. Mai 2024 in Berlin

Einladung: Bundes Roma Kongress vom 17. bis 19. Mai 2024 in Berlin Der Bundes Roma Kongress findet vom 17. bis 19. Mai 2024 im Grünen Salon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz 2 in Berlin statt. Am 16. Mai ist Roma Resistance Day. An diesem Tag im Jahr 1944 plante die SS, alle Roma und Sinti, die bis dahin im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau ...

Lesen Sie weiter »

Transnationale Roma-Konferenz in Brüssel

Das Roma Center hat in Kooperation mit REU Jekhipe und weiteren europäischen Roma-Organisationen eine mehrtägige transnationale Roma-Konferenz in Brüssel organisiert. Auftakt war am 16. April im Europaparlament. Dort haben die beteiligten Organisationen über ihre Repräsentation und ihre Forderungen gesprochen. Das Roma Center hat das Konzept einer Unabhängigen Kommission Antiziganismus präsentiert und wie dieses sich auf andere Länder adaptieren lässt. Teil ...

Lesen Sie weiter »

Veranstaltung im Bundestag und neue Experten-Kommission Bleiberecht des BRV

Veranstaltung im Bundestag und neue Experten-Kommission Bleiberecht des BRV Das Roma Center und der Bundes Roma Verband (BRV) haben am 19. Februar 2024 die Veranstaltung Roma in Deutschland. Perspektiven schaffen im Bundestag durchgeführt.Ziel war und ist es, für zwei Gruppen von Roma endlich eine Bleiberechts-Perspektive zu schaffen: die langjährig Geduldeten und die Roma in erzwungener Dauermigration. Für sie soll der ...

Lesen Sie weiter »

Bundes Roma Verband und Roma Center zum Beschluss des Bundestages gegen Antiziganismus

Bundes Roma Verband und Roma Center zum Beschluss des Bundestages gegen Antiziganismus Die demokratischen Fraktionen im deutschen Bundestag haben einen gemeinsamen Antrag auf Grundlage des Berichts der Unabhängigen Kommission Antiziganismus Perspektivwechsel – Nachholende Gerechtigkeit – Partizipation verabschiedet, der am 14.12.2023 im Parlament debattiert wurde. Zusammen mit weiteren Dachverbänden war der Bundes Roma Verband eingeladen, der Debatte beizuwohnen. Die Anhörung wurde ...

Lesen Sie weiter »

Bundes Roma Verband beim Asylpolitischen Forum 2023

Bundes Roma Verband beim Asylpolitischen Forum 2023 Unter dem Titel (K)ein Asyl für Roma? – Erfahrungsberichte, (EU)-Rechtsprechung und Forderungen wird der Bundes Roma Verband beim diesjährigen Asylpolitischen Forum über die Situation der geflüchteten Roma in Deutschland sprechen. Die dreitägige Veranstaltung findet vom 1. bis 3. Dezember in Schwerte unter der Leitfrage Wie verteidigen wir Menschenrechte? statt. Hier die Einladung: Das ...

Lesen Sie weiter »

Pressemitteilung: Bündnis AGG Reform – Jetzt! Zur Anhörung im Rechtsausschuss

Der Bundes Roma Verband ist Mitglied im Bündnis AGG Reform – Jetzt!, das sich für eine Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes einsetzt. Am 8.11.2023 findet eine Anhörung zum Diskriminierungsschutz im Bundestag statt. Antidiskriminierungsverbände appellieren an die Bundesregierung, die im Koalitionsvertrag versprochene Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) umzusetzen. Bei der heutigen Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestags nehmen Sachverständige zur Stärkung des Diskriminierungsschutzes ...

Lesen Sie weiter »

Geplante Verschärfungen im Aufenthaltsrecht stoppen! Empfehlungen der UKA umsetzen!

Das BMI hat einen „Diskussionsentwurf“ vorgelegt, der eine Vielzahl von Änderungen im Aufenthalts- und Asylrecht vorsieht, mit dem übergeordneten Ziel der „Verbesserung der Rückführung“ – also mehr Abschiebungen. Dieses Papier macht deutlich, dass die Ampel-Regierung und Innenministerin Nancy Faeser nahtlos an den Kurs ihrer Vorgänger wie Horst Seehofer und Thomas de Maizière anknüpft und Flucht und Migration vor allem als ...

Lesen Sie weiter »

Schutzverweigerung wegen unterstellter EU-Staatsangehörigkeit – weitere Fälle von ukrainischen Roma bekannt?

Schon seit einiger Zeit werden uns Fälle gemeldet, in denen Geflüchteten aus der Ukraine der vorübergehende Schutz nach § 24 AufenthG verwehrt wird mit der Begründung, sie seien Staatsangehörige eines EU-Staates, meistens Ungarn. Hierzu gibt es in Baden-Württemberg sogar zwei Rundschreiben des Justizministeriums an die lokalen Behörden mit Bitte um genaue Prüfung entsprechender “Verdachtsfälle” und der Bitte “das Vorliegen der ...

Lesen Sie weiter »

Stellungnahme des Bundes Roma Verbandes zum Referentenentwurf des Bundesministeriums des Innern und für Heimat

Stellungnahme des Bundes Roma Verbandes zum Referentenentwurf desBundesministeriums des Innern und für Heimat Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts Stellungnahme-BRV-StaatsangehörigkeitsgesetzHerunterladen Der Bundes Roma Verband, die Dachorganisation der migrantischen Roma in der Bundesrepublik Deutschland, begrüßt die Verbesserungen, die der Referentenentwurf vorsieht, vor allem die Möglichkeit der Mehrstaatigkeit, bei anderen Elementen sieht der Verband Änderungs- und Verbesserungsbedarf, den er im folgenden ...

Lesen Sie weiter »

17. Mai 2023 The Future is now im Allianz Forum

17. Mai 2023 The Future is now im Allianz Forum DAY3:Pariser Platz 6, 10117 Berlin 17:00 – 18:00 Pressekonferenz im Allianz Forum: Empfehlungen aus den Roma Selbst-Organisationen Roma-Aktivist:innen und Repräsentant:innen aus Roma-Organisationen aus 30 Ländern haben sich die letzten drei Tagen getroffen, um die gegenwärtige Situation von Roma in der Welt zu diskutieren und Empfehlungen und Forderungen an die Politik ...

Lesen Sie weiter »

17 Mai 2023 Roma Resistance Day am Mahnmal

17 Mai 2023 Roma Resistance Day am MahnmalIm Tiergarten, Simsonweg, 10117 Berlin Am dritten Tag des Kongresses gedenken wir am Mahnmal für die im NS ermordeten Sinti und Roma Europas der Ermordeten. 15:00 Roma Resistance Day am Mahnmal für die im NS ermordeten Sinti und Roma EuropasGedenken, Erinnerung und Launch der App Talking Memories. Djelem Djelem, Laura Natermann (RomaniPhen e.V.)Ausvicate ...

Lesen Sie weiter »

16 May: Roma Resistance Day

16. Mai: Roma Resistance Day DAY 2:Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin 16. Mai: Roma Resistance Day Am 16. Mai 1944 haben mehr als 4000 Roma und Sinti im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau erfolgreich Widerstand gegen die SS geleistet, die sie an diesem Tag ermorden wollte. An diesem hochbedeutenden Gedenktag eröffnen wir den Welt-Roma-Kongress, denn der Tag steht nicht nur für ...

Lesen Sie weiter »

WORLD ROMA CONGRESS 15 -16 -17 MAY 2023 in BERLIN

15 Mai 2023: The Gathering DAY 1 Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin 16:00 Eröffnung 16:15 Podiumsdiskussion 1: Roma in Deutschland. Ein Statusbericht Sprecher:innen: Nizaqete Bislimi-Hošo, Bundes Roma Verband e.V. Isidora Randjelović, RomaniPhen e.V. Sami Dzemailovski, Carmen e.V. Anita Adam, Förderverein Roma e.V. Milan Raković, Rroma Informations Centrum e.V. Moderation: Hajdi Barz 17:30 Gespräch mit Riccardo M Sahiti (Deutschland) ...

Lesen Sie weiter »

Trauer um Sefedin Jonuz

Trauer um Sefedin Jonuz Am 9. März 2023 verstarb Sefedin Jonuz im Kreise seiner Familie in Köln. Wir verlieren mit ihm einen warmherzigen Freund und engagierten Mitstreiter, der uns über Jahrzehnte begleitet und inspiriert hat. Sefedin Jonuz wurde am 2. Februar 1935 im mazedonischen Skopje in Jugoslawien geboren. Der Überfall der Wehrmacht auf Jugoslawien im Jahr 1941 und die Besatzung ...

Lesen Sie weiter »

Unterstützt unsere gemeinsame Kampagne – Pass(t) uns allen

In Deutschland leben aktuell mehr als 11 Mio. Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit. 1,5 Mio von ihnen haben keinen deutschen Pass, obwohl sie hier geboren sind. Zugleich liegt die Einbürgerungsquote mit unter 2% im unteren Drittel der EU. Wenn Menschen, die seit Jahren hier leben oder hier geboren sind, nicht vor Abschiebung geschützt sind, nicht wählen dürfen und in ihrem Alltag ...

Lesen Sie weiter »

13.12.2022: Sinti und Roma in Deutschland: Eine Bestandsaufnahme zum Themenfeld Antiziganismus

Vor rund einem halben Jahr nahm der erste Antiziganismusbeauftragte der Bundesregierung seine Arbeit auf. Zeit, einen Blick auf die Frage zu werfen: Warum braucht es dieses Amt überhaupt? Wie geht es Sinti und Roma in Deutschland? Welche Probleme bestehen? Welche Vorbehalte bestehen in der Gesellschaft auch heute noch? Und was kann dagegen unternommen werden? Und welche Rolle spielt der Ukrainekrieg ...

Lesen Sie weiter »

Der Bundes Roma Verband fordert dringend Verbesserungen zur Situation geflüchteter Roma aus der Ukraine in Deutschland

Der Bundes Roma Verband fordert dringend Verbesserungen zur Situation geflüchteter Roma aus der Ukraine in Deutschland Bereits im März 2022 hatte der Bundes Roma Verband die Stellungnahme Bewegungsfreiheit und Schutz für Roma aus der Ukraine veröffentlicht. Darin hatte der Dachverband der migrantischen Roma in Deutschland auf die drängendsten Probleme der fliehenden Roma aus der Ukraine verwiesen und Empfehlungen an die ...

Lesen Sie weiter »

Stream: Bundes Roma Verband und Antiziganismus-Beauftragter Daimagüler: Geflüchtete Roma aus der Ukraine. Diskriminierung im Kontext Unterbringung

Stream: Bundes Roma Verband und Antiziganismus-Beauftragter Daimagüler: Geflüchtete Roma aus der Ukraine. Diskriminierung im Kontext Unterbringung Am 29. September 2022 hat der Bundes Roma Verband mit dem Antiziganismus-Beauftragten, Mehmet Daimagüler, der Bundesregierung eine Veranstaltung zur Situation der geflüchteten Roma aus der Ukraine durchgeführt. Das Roma Center/ Roma Antidiscrimination Network hat einen Input zur Situation in Polen, Tschechien und Deutschland gegeben, ...

Lesen Sie weiter »

Online-Konferenz 29.09.2022: Geflüchtete Roma aus der Ukraine. Diskriminierung im Kontext Unterbringung

Online-Konferenz 29.09.2022: Geflüchtete Roma aus der Ukraine. Diskriminierung im Kontext Unterbringung Der Bundes Roma Verband und der Beauftragte der Bundesregierung gegen Antiziganismus laden herzlich zur gemeinsamen digitalen Veranstaltung am 29. September 2022 ein. Die Konferenz findet von 11 bis 13 Uhr über Zoom statt. Geflüchtete Roma aus der Ukraine erleben vielfältige Formen von Diskriminierung auf den Fluchtwegen und in den ...

Lesen Sie weiter »

Lesung mit Nizaqete Bislimi & Diskussion zum Aufenthaltsrecht langjährig Geduldeter

Lesung mit Nizaqete Bislimi & Diskussion zum Aufenthaltsrecht langjährig Geduldeter Die Vorsitzende des Bundes Roma Verbandes, Nizaqete Bislimi, liest am 30. September 2022 aus ihrem Buch Durch die Wand. Von der Asylbewerberin zur Rechtsanwältin. Nizaqete Bislimi, geboren 1979 im Kosovo, kam 1993 mit ihrer Familie als Geflüchtete nach Deutschland. Nur geduldet und gegen viele Widerstände erwarb sie 1998 das Abitur ...

Lesen Sie weiter »

Stellungnahme zur Migrationspolitik der neuen Bundesregierung und zum geplanten „Chancen-Aufenthalt“

Stellungnahme zur Migrationspolitik der neuen Bundesregierung und zum geplanten „Chancen-Aufenthalt“ Mögliche Perspektiven oder weiterhin Aufenthalte auf Probe? Der Bundes Roma Verband begrüßt die Weiterentwicklung des Aufenthaltsrechtes und die neu geschaffenen Möglichkeiten für viele langjährig Geduldete in der Bundesrepublik Deutschland. Der BRV kritisiert aber die Nichtbeachtung der Interessen und der Situation vieler in Deutschland lebender Roma. Aufgrund der Desintegrationspolitik der letzten ...

Lesen Sie weiter »

17. Juni 2022 Lesung mit Nizaqete Bislimi-Hošo aus ihrem Buch Durch die Wand

17. Juni 2022 Lesung mit Nizaqete Bislimi-Hošo aus ihrem Buch Durch die Wand Zum Welt-Flüchtlingstag findet vom 17. bis 22. Juni 2022 in Essen eine Veranstaltungsreihe statt. Mit dabei: Nizaqete Bislimi-Hošo, die Vorsitzende des Bundes Roma Verbandes, liest aus ihrem Buch Durch die Wand. Von der Asylbewerberin zur Rechtsanwältin. 14 Jahre lang lebten Nizaqete Bislimi und ihre Familie in Flüchtlingsunterkünften ...

Lesen Sie weiter »

Gespräch des Bundes Roma Verbandes mit Berichterstatterinnen der Bundesregierung

Gespräch des Bundes Roma Verbandes mit Berichterstatterinnen der Bundesregierung Am 19. Mai 2022 war der Bundes Roma Verband mit einer Delegation seiner Mitgliedsvereine im Bundestag um mit den Berichterstatterinnen der Ampelkoalition, mit Personen aus den Ministerien und anderen relevanten Gremien zu sprechen. Organisiert wurde das Treffen von Filiz Polat, der parlamentarischen Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag. Dort haben wir die ...

Lesen Sie weiter »

Justice for Kosovo Roma. Kosovo Roma Rights Coalition bei EU Roma Week

Am 16. Mai ist International Roma Resistance Day. An diesem Tag fand 2022 die Eröffnung der EU-Roma Week im Europaparlament in Brüssel statt. Die Kosovo Roma Rights Coalition (KRRC), ein Zusammenschluss von Roma-Organisationen aus verschiedenen europäischen Ländern, hat dort die Veranstaltung »Justice for Kosovo Roma« durchgeführt. Die Veranstaltung wurde gestreamt, jedoch ist die Übersetzung der Beiträge von Romanes auf Englisch ...

Lesen Sie weiter »

Spendenaufruf: Ukrainische Roma brauchen dringend Unterstützung!

Spendenaufruf: Ukrainische Roma brauchen dringend Unterstützung! In Kürze fahren wir nach Polen und starten daher jetzt eine Spendenaktion, um Roma-Frauen und ihre Kinder, die aus der Ukraine geflüchtet sind, vor Ort zu unterstützen. Seit einem Monat befinden sich diese über 150 Personen in akuter Not. Auch von anderen Orten bekommen wir Nachrichten von Roma, die sich ohne Obdach auf den ...

Lesen Sie weiter »

Freedom of movement and protection for Roma from Ukraine!

Support the joint statement of the Bundes Roma Verband, the Roma Centre/ RAN, Romani Phen and other Roma organisations now! If you would like to sign as an organisation, please send an e-mail to presse[at]bundesromaverband.de.Spread the word. Freedom of movement and protection for Roma from Ukraine! Not all Roma leave Ukraine and not all are victims of discriminatory treatment. But ...

Lesen Sie weiter »

Bewegungsfreiheit und Schutz für Roma aus der Ukraine!

Nicht alle Roma verlassen die Ukraine und nicht alle werden Opfer diskriminierenderBehandlungen. Doch die Berichte über Diskriminierung von Romnja* an den Grenzen nehmen zu.Sie werden nicht in Autos mitgenommen, Busunternehmen weisen sie ab. In den Ankunftsortenwerden sie aus unerfindlichen Gründen von den „weißen“ Ukrainer:innen separiert. Auch in denAnkunftsorten in Deutschland gibt es Schwierigkeiten. Es braucht große Räume Überwiegend Frauen und ...

Lesen Sie weiter »

BRV-Vorsitzende Nizaqete Bislimi-Hošo bei Sitzung des Regionalverbundes Hannover

Nizaqete Bislimi-Hošo, die Vorsitzende des Bundes Roma Verbandes, wird am 22. März 2022 als Referentin bei der Sitzung des Regionalverbunds Hannover sein. Die Fachanwältin für Migrationsrecht wird über die asyl- und aufenthaltsrechtliche Situation von Roma in Deutschland sprechen. Sie wird die aufenthaltsrechtlichen Möglichkeiten und Perspektiven darstellen, auf die Spielräume der Ausländerbehörden eingehen und die verhinderte Teilhaben von Roma in Deutschland ...

Lesen Sie weiter »

Stoppt die Segregation der Flüchtenden aus der Ukraine! Gleiche Rechte und Hilfe für Alle!

Stoppt die Segregation der Flüchtenden aus der Ukraine! Gleiche Rechte und Hilfe für Alle! Die Bereitwilligkeit zur Aufnahme von Flüchtenden aus der Ukraine und die flexible Bereitstellung von notwendigen Ressourcen ist beispiellos. So soll es sein – und zwar für alle! Doch Rassismus als strukturelle Gewalt wirkt in jeder Situation. In Zeiten der Flucht hat diese Gewalt existenzielle Folgen. So ...

Lesen Sie weiter »

Pressemitteilung: Abschiebung kurz nach Schulabschluss

Pressemitteilung: Abschiebung kurz nach Schulabschluss Behörden schieben 20-jährige schwer geistig behinderte und in Deutschland geborene Romni mit ihren schwer erkrankten Eltern in den Kosovo ab. Zurück bleiben mehrere Geschwister. Gemeinsame Presseinformation des Projekts „Abschiebungsreporting NRW“ des Komitees für Grundrechte und Demokratie e.V., des Roma Center e.V. und des Bundes Roma Verband e.V. Die Stadt Gelsenkirchen hat während der Sommerferien eine ...

Lesen Sie weiter »

Stellungnahme: Diskriminierung bei Behörden: Die Berliner Senatsverwaltung schreibt Kindern und Jugendlichen Roma- und Sinti-Zugehörigkeiten zu

Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat die Zugehörigkeit von Roma und Sinti durch den Berliner Notdienst Kinderschutz (BNK) erfasst. Die Erfassung erfolgte »ohne ausdrückliche und dokumentierte Einwilligung der Betroffenen« und wurden von »Sozialarbeiter:innen durch Selbst- oder auch Fremdeinschätzungen« vorgenommen. Damit ist aus unserer Sicht diese Erfassung unrechtmäßig. Außerdem gibt es laut Pressemitteilung von RomaniPhen e.V. Hinweise, dass ...

Lesen Sie weiter »

Durch die Wand. Eine europäische Geschichte

Durch die Wand. Eine europäische Geschichte Nizaqete Bislimi-Hošo, Fachanwältin für Migrationsrecht, Rechtsanwältin, Buchautorin und Vorsitzende des Bundes Roma Verbandes e.V. ist zu Gast bei der 10. Frankfurter Immigrationsbuchmesse. Sie bekommt dort den diesjährigen Buchpreis für ihr Engagement für die Roma. Nach der Preisverleihung steht Nizaqete für Gespräche und Autogramme zu Verfügung. https://immigrationsbuchmesse-ffm.org/home/category/buchpreis/ Der Integrationspreis 2021 geht an Ajla Kurtović, die ...

Lesen Sie weiter »

2. August Roma-Holocaust-Gedenktag: Der Ignorierte Völkermord. Ausstellung in Göttingen

Am 2. August 1944 wurden alle Roma und Sinti ermordet, die bis dahin im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau überlebt hatten. 4300 Menschen wurden in die Gaskammern geschickt und damit das „Z-Familienlager“ „liquidiert“. Daher gedenken Roma weltweit am 2. August der im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen und ihren Verbündeten ermordeten Roma Europas. In diesem Jahr jährt sich der Überfall auf die Sowjetunion ...

Lesen Sie weiter »